Frühjahrs- Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen im Luch

Weesower Luch und Wiesenschleppe 30 03 2019

Fläche östlich des Hohen Grabens

(K.L.) 31. März 2019

In der 14. Kalenderwoche 2019 wurden die jährlichen Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen auf den Grünlandflächen des gesamten Weesower Luchs durchgeführt.

Mittels Wiesenschleppe bzw. Walze wurde der Boden eingeebnet, um den Pflanzen ein optimales Wachstum zu ermöglichen.

Weesower Luch und Wiesenschleppe 30 03 2019
Fläche westlich des Hohen Grabens

Auch im Fast-Winter gibt es schöne Motive im Weesower Luch

Im bisherigen Winter 2018/19 hatten wir wenig Möglichkeiten “schneereiche” Landschaftsfotos im Weesower Luch zu machen.
Leider hat auch der Regen in diesem Zeitraum nicht ausgereicht, um das Wasserdefizit in den Gräben und vor allem im Igelpfuhl abzumindern. Lediglich der Gnatzpfuhl war minimal wasserführend, was sicher auch am Schutz der den Bereich umgebenden Bäume und Sträucher liegt.

So zeigte sich die Luch-Landschaft im herbstlichen Gewand, wie beispielhaft unser Foto mit Blick auf den Igelpfuhl-Bereich zeigt (Aufnahme vom 9. Jan. 2019).

Anders sah die Situation um den 20. Jan. herum aus. Der minimale Schneefall überzog die Luch-Landschaft wie mit etwas “Puderzucker”. In den Abendstunden konnte man dort die Schönheit der Landschaft im Bild festhalten.

Neue Hinweisschilder zur Kennzeichnung des Naturschutzgebietes “Weesower Luch” aufgestellt

Header Hinweisschilder Weesower Luch

Lange hat es gedauert, aber nun sind sie da!
Gemeint sind die Hinweisschilder, die das Gebiet “Weesower Luch” für Jedermann sichtbar als Naturschutzgebiet kennzeichnen.
Insgesamt haben die Stadtwerke Werneuchen im Auftrag der zuständigen Naturschutzbehörde an drei (ursprünglich waren vier geplant) verschiedenen Stellen die bereitgestellten Schilder aufgestellt.
Das betrifft eine Position im östlichen Bereich des Luchs an der Alten Willmersdorfer Str. und zwei weitere entlang der alten Straße von Weesow nach Löhme.
Standort-Details kann man der untenstehenden Karte entnehmen. Die neu aufgestellten Hinweisschilder sind mit roter Schrift markiert.

Hinweisschilder Weesower Luch
Standort: Alte Willmersdorfer Str. / Ecke Alte Löhmer Str. 
  • Hinweisschilder Weesower Luch
    Standort: Alte Löhmer Str. direkt am Beginn des frei zugänglichen Hohen Grabens
  • Hinweisschilder Weesower Luch
    Standort: Alte Willmersdorfer Str.  | ca. 80 m
    vom Weesower Luch an einem Feldrand
© Jutta Lehmann 2018

Rechtsvorschriften:

Kennzeichnung von Schutzgebieten und anderen besonders geschützten Teilen von Natur und Landschaft

Anlage zum Runderlass des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz vom 18. April 2006 über die Kennzeichnung von Schutzgebieten und anderen besonders geschützten Teilen von Natur und Landschaft


Wiesenmahd im Weesower Luch | Grünlandflächen westlich des Hohen Grabens (Flächen 2 und 3)

2018 10 Wiesenmahd Header

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 16. Okt. 2018

In der 41. und 42. Kalenderwoche 2018 wurden die Grünlandflächen westlich des Hohen Grabens wieder gemäht.

 

Herbstzeit im Weesower Luch beginnt

Schmetterlinge im Herbst,_Header

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 03. Okt. 2018

Im Weesower Luch ist inzwischen der Herbst eingezogen. Vor allem die hintere Grünlandfläche (Fläche 3) hat durch die sommerliche Hitzeperiode gelitten.

Anders bei der Tierwelt. Bei einem Rundgang durch das gesamte Luch begegneten uns alte Bekannte aber auch eine noch nicht gesichtete Schmetterlingsart, der Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus). Das gefundene Exemplar ist allerdings erheblich “abgeflogen”, so dass wir uns nicht sicher bei der Bestimmung waren.

Weitere gesichtete Insekten:

Gnatzpfuhl noch immer wasserführend

Gnatzpfuhl wasserführend, header

Avatar Karl Lehmann(K.L.) 01. Okt. 2018

Der Sommer 2018 zählt mit zu den trockensten seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Das hatte auch Auswirkungen auf die wasserführenden Bereiche des Weesower Luchs. Mit Stand vom 30. Sept. 2018 waren weder der Igelpfuhl, noch die Kleingewässer und die einzelnen Gräben einschließlich Hoher Graben ohne Wasser.

 

Eine Ausnahme gibt es allerdings zu berichten. Der Gnatzpfuhl führt noch immer Wasser, wenn auch im Laufe der Zeit immer weniger.

 

 

Zweite Mahd der Grünlandflächen im Weesower Luch

2. Mahd der Grünlandflächen / Header

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 23. Aug. 2018

In der 3./4. Augustwoche 2018 wurde die Grünlandfläche östlich des Hohen Graben zum zweiten Mal in diesem Jahr gemäht.
Dabei handelt es sich um die Fläche, in der sich der Gnatzpfuhl befindet.

 

Entwurf zum Managementplan “Weesower Luch” öffentlich ausgelegt

Grünlandfläche im Weesower Luch

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 27. Juli 2018

Der Entwurf des Managementplanes und die entsprechenden Karten zum Weesower Luch sind jetzt öffentlicht ausgelegt worden.
Sie stehen auf der Website von Natura 2000 in Brandenburg der breiten Öffentlichkeit zur Einsichtnahme zur Verfügung.

In gedruckter Form kann man die Materialien auch zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung Werneuchen, Zimmer 102, Am Markt 5 in 16356 Werneuchen einsehen.

Hinweise, Ergänzungen, Kritiken können bis zum 31. August 2018 eingebracht werden.

Ansprechpartner ist die ARGE

Dr. Szamatolski + Partner GbR, Herr Chucholowski,
Brunnenstraße 181   |   10119 Berlin
FFH-MP@szpartner.de   |   Tel: 030 – 280 81 44

Ausserdem stehen Ansprechpartner am 21. August 2018 zu einem persönlichen Gespäch zur Verfügung. Treffpunkt ist die Stadtverwaltung Werneuchen von 16:00 – 18:00 Uhr

Rege Betriebsamkeit bei den Schmetterlingen im Weesower Luch

Heuernte im Weesower Luch_Header

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 22. Juni 2018

Von Wiesenmahd und Heuernte lassen sich die Schmetterlinge im Weesower Luch nicht “beeindrucken” und nutzen die Pflanzenwelt an den Rändern des Luchs, um sich mit Nektar zu versorgen.

Bei dieser Gelegenheit konnten wir neben alte Bekannte auch zwei neue Schmetterlingsarten kennen lernen. Dabei handelt es sich um den Kaisermantel (Argynnis paphia) und den C-Falter (Polygonia c-album)

Nachfolgend einige Exemplare, die wir bei ca. 1,5-stündigen Rundgang entdecken konnten.

 

Mahd der Grünlandflächen im Weesower Luch

2018 06 Wiesenmahd Header

Avatar Karl Lehmann(K.L.) 26. Juni 2018

Im Monat Juni fand wieder die turnusmäßige Mahd der Grünlandflächen des Weesower Luchs statt.
Begonnen wurd im Bereich zwischen dem Hohen Graben und der Alten Willmersdorfer Str., dem Gebiet, in dem auch der Gnatzpfuhl beheimatet ist.

 

2018 06 Wiesenmahd Pano

 

Am 26. Juni 2018 begann dann die Mahd im Bereich westlich des Hohen Grabens mit dem Igelpfuhl. Und natürlich war auch Meister Adebar zugegen, gab es doch reichlich Futter für sich und seine Zöglinge.

 

2018 06 Wiesenmahd Pano

ursprüngliches Zustand

2018 06 Wiesenmahd

 

 

Weitere Fotos (4)  – zum Vergrößern bitte anklicken!

 

Rund eine Woche später prägten Rund-Heuballen die Luch-Landschaft.

 

Pano Heuernte im Weesower Luch

 

Weitere Fotos (4)  – zum Vergrößern bitte anklicken!

1 2 3 4