Heuschrecken

 

Man geht weltweit von ca. 26-tausend Heuschreckenarten aus, von denen in Deutschland um die 80 Arten anzutreffen sind.
In den Bundesländern Brandenburg und Berlin zusammengenommen soll es aktuell nur noch 54 geben.
Die Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie geht davon aus, dass “mehr als 40 % der hierzulande nachgewiesenen Arten in ihrem Fortbestand bedroht sind”.

Man unterscheidet bei den Heuschrecken zwei Gruppen, die Langfühlerschrecken (Ensifera) und Kurzfühlerschrecken (Caelifera).
Eine Übersicht aller Heuschreckenarten einschließlich Rote-Liste Status findet man auf der Website des NABU.

Quellen:

Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie e.V.  |  NABU /Heuschrecken  |  NABU Brandenburg /Heuschreckenkartierung

 

Übersicht:

Zur jeweiligen Detailansicht bitte die Tierbezeichnung anklicken !

 

Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus) Gemeiner_Grashüpfer (Chorthippus parallelus) Heuschrecke Nicht_bekannt

 

 

Detailansichten:


Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus)

 

Gemeiner Grashüpfer (Chorthippus parallelus)

 

Weitere Fotos – zum Vergrößern bitte anklicken!

 


Nicht bekannt

 

Heuschrecke

Print Friendly, PDF & Email