Wiesenmahd im Weesower Luch | Grünlandflächen westlich des Hohen Grabens (Flächen 2 und 3)

2018 10 Wiesenmahd Header

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 16. Okt. 2018

In der 41. und 42. Kalenderwoche 2018 wurden die Grünlandflächen westlich des Hohen Grabens wieder gemäht.

 

Herbstzeit im Weesower Luch beginnt

Schmetterlinge im Herbst,_Header

Avatar Karl Lehmann (K.L.) 03. Okt. 2018

Im Weesower Luch ist inzwischen der Herbst eingezogen. Vor allem die hintere Grünlandfläche (Fläche 3) hat durch die sommerliche Hitzeperiode gelitten.

Anders bei der Tierwelt. Bei einem Rundgang durch das gesamte Luch begegneten uns alte Bekannte aber auch eine noch nicht gesichtete Schmetterlingsart, der Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus). Das gefundene Exemplar ist allerdings erheblich “abgeflogen”, so dass wir uns nicht sicher bei der Bestimmung waren.

Weitere gesichtete Insekten:

Gnatzpfuhl noch immer wasserführend

Gnatzpfuhl wasserführend, header

Avatar Karl Lehmann(K.L.) 01. Okt. 2018

Der Sommer 2018 zählt mit zu den trockensten seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Das hatte auch Auswirkungen auf die wasserführenden Bereiche des Weesower Luchs. Mit Stand vom 30. Sept. 2018 waren weder der Igelpfuhl, noch die Kleingewässer und die einzelnen Gräben einschließlich Hoher Graben ohne Wasser.

 

Eine Ausnahme gibt es allerdings zu berichten. Der Gnatzpfuhl führt noch immer Wasser, wenn auch im Laufe der Zeit immer weniger.